Welche Schritte sind nötig für einen Heimeintritt?

Wann ist es nötig und sinnvoll, die eigene Wohnung aufzugeben und ins Heim umzuziehen? Selten ist das ein einfacher Entscheid. Die Situation wird von Betroffenen und Angehörigen oft unterschiedlich eingeschätzt.

Deshalb werden Sie von Pflegeberatenden bei Ihrer Entscheidung unterstützt. Ein Platz im Pflegeheim wird durch die Abteilung Langzeitpflege (ALP) im Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt, bzw. durch die Gemeinde Riehen vermittelt. Eine Pflegeberaterin klärt den individuellen Bedarf in einem persönlichen Beratungsgespräch ab und informiert Sie über die verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten im Bereich Hilfe und Pflege zu Hause oder in einem Pflegeheim.

Wir empfehlen Ihnen zusätzlich, Heime nach Möglichkeit selbst zu besichtigen. So finden Sie heraus, wo Sie sich wohlfühlen könnten und erhöhen die Sicherheit Ihrer Wahl. Zu diesem Zweck bietet es sich an, das Café des jeweiligen Heims oder darin stattfindende Veranstaltungen zu besuchen. Einen Überblick über die örtlichen Institutionen können Sie sich auf der Seite Basler Heime verschaffen.

Mehr Informationen zur Bedarfsabklärung durch den Kanton sowie Kontaktangaben finden Sie auf der Homepage der ALP, sowie in der Broschüre «Dienstleistungen für betagte Menschen in Basel-Stadt». Dienstleistungen vor und während dem Übertritt ins Alterspflegeheim werden von Pro Senectute angeboten.